Einzugsgebiet und Organisation

Die Diakoniestation Teck setzt sich aus den drei Pflegestützpunkten Kirchheim, Weilheim und Lenningen zusammen und versorgt das räumliche Gebiet der Städte und bürgerlichen Gemeinden Bissingen an der Teck, Dettingen unter Teck, Erkenbrechtsweiler, Holzmaden, Kirchheim unter Teck, Lenningen, Neidlingen, Notzingen, Ohmden, Owen, Weilheim an der Teck. Träger der Diakoniestation Teck ist der Evangelische Gesamtkirchenbezirk Kirchheim unter Teck.

Die Verwaltung hat ihren Sitz in der Geschäftsstelle in Kirchheim. Die ca. 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakoniestation Teck sind drei Teams zugeordnet, diese werden jeweils von einer Teamleitung organisiert. Für unsere Pflegekunden hat das den Vorteil, trotz einer großen Organisation in "festen Händen" zu sein und sich auf einen kompetenten Ansprechpartner verlassen zu können. Dieser Gedanke setzt sich auch in der Organisation der Pflegetouren fort: Es gibt pro Pflegetour eine verantwortliche Bezugsschwester, die als erste Ansprechpartnerin sowohl für die jeweiligen Pflegekundinnen und -kunden, als auch Kolleginnen und Kollegen fungiert.

Ergänzend zu den drei Pflegeteams sind rund 80 Nachbarschaftshelferinnen für die Diakoniestation Teck im Einsatz.